Brennstoffzellen - was sie sind, was sie können, was sie werden....

Wasserstoff und Sauerstoff sind die Elemente, mit denen die Brennstoffzellen funktionieren. In einem chemisch-physikalischen Prozeß werden dabei elektrische und Wärmeenergie erzeugt. Als Rückstand bleibt reines Wasser. Der Wirkungsgrad liegt bei 80 %, während es sonst übliche Kraftwärme-Maschinen wie beispielsweise Dampfturbinen nur auf 30-35 % oder Verbrennungsmotoren gerade mal auf 20 % bringen.

Folglich könnten Brennstoffzellen mit Wasserstoff die Energiequellen der Zukunft sein: Höchste Effizienz bei der Erzeugung zweier wichtiger Energien, bei gleichzeitiger Schonung der Ressourcen und der Umwelt. Die Geräte könnten groß genug für Flugzeug- oder Fahrzeugantriebe und klein genug für die Stromversorgung von Rechnern und Taschengeräten sein. Dazwischen liegen die Dimensionen für den Einsatz z. B. in Wohnhäusern.

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie wird in den nächsten Jahren verfügbar werden, erste Produktionen werden bereits errichtet und es wird weltweit daran entwickelt. Bei künftig massiverem Einsatz der Technologie werden auch die Preise auf ein wirtschaftlich vertretbares Niveau sinken.

Brennstoffzellen 

Zum Seitenanfang